Monthly Archives: January 2015

“Helikopter”-Bau an der FH Köln

IMG_3060

Abschlussfoto nach den erfolgreichen Experimenten

Versuchsplanung (Design of Experiments) für Studentinnen und Studenten praktisch erlebbar zu machen war das erklärte Ziel der gemeinsam von den Professoren Bartz-Beielstein und Münster durchgeführten Helikopter Experimente im Rahmen der Vorlesung QM – Qualitätsmanagement. Dazu wurden Flugversuche mit Papier-Helikoptern von den Teilnehmern geplant, durchgeführt und analysiert.

Begleitet wurden die Studentinnen und Studenten durch die wissenschaftlichen Mitarbeiter Martin Zaefferer und Jörg Stork aus dem Team des SPOTSeven Labs. Die beiden wissenschaftlichen Mitarbeiter beschäftigen sich auch in ihren Promotionen und wissenschaftlichen Arbeiten mit der Versuchsplanung. Jörg Stork betreut u.a. Forschungsprojekte zur Sensorentwicklung für die Firma Enotec, Martin Zaefferer begleitet Forschungsprojekte für die Firma Steinmüller Engineering.
“Die moderne Versuchsplanung ist aus der angewandten Forschung nicht mehr wegzudenken”, so Martin Zaefferer, der an der TU Dortmund promoviert. Jörg Stork (Doktorand an der Vrije Universiteit Amsterdam) ergänzt: “Durch den Einsatz moderner Software kann die Auswertung per Mausklick am PC erfolgen. Für die Interpretation der Ergebnisse ist jedoch ein Verständnis der zugrunde liegenden ingenieurwissenschaftlichen Gesetzmäßigkeiten unabdingbar.”
Prof. Münster und Bartz-Beielstein zeigten sich zufrieden: “Das Helikopter-Experiment ist ein exzellentes Beispiel für praxisnahes und forschendes Lernen.” Weitere Experimente sind geplant.

IMG_3017
IMG_3012 IMG_3005

Forschungsaustausch mit ZF Friedrichshafen

201501isafan

Arbeitstreffen: ZF Friedrichshafen und ISAFAN

Die ZF Friedrichshafen AG ist ein weltweit führender Technologiekonzern in der Antriebs- und Fahrwerktechnik mit 122 Produktionsgesellschaften in 26 Ländern. Auf der Rangliste der Automobilzulieferer ist ZF unter den zehn größten Unternehmen weltweit.
Dipl.-Ing. Andre Stieglitz und Dr. Ingolf Müller aus dem Bereich Forschung und Entwicklung kamen zu einem Arbeitstreffen nach Gummersbach, um Kooperationsmöglichkeiten mit den ISAFAN Mitgliedern zu erörtern. Continue reading

Now on CRAN: CEGO – Combinatorial Efficient Global Optimization

CEGO

The new software package for Combinatorial Efficient Global Optimization (CEGO) is now available on CRAN, the distribution network of the free statistical computing language R.

Surrogate-model based optimization algorithms enable to tackle expensive or time-consuming
optimization problems. Such problems often arise from complex simulations or real world experiments. Until recently, surrogate-modelling was rarely considered in the context of combinatorial optimization. CEGO provides several methods for modelling and surrogate-model based optimization in combinatorial or mixed search spaces. In their core, the various modelling methods are based on measures of distance (or dissimilarity) between candidate solutions. Thus, model based approaches that are well established in continuous optimization can be extended to combinatorial problems.

The CEGO package as well as more information can be found on http://cran.r-project.org/package=CEGO.
Author & Maintainer: Martin Zaefferer