Category Archives: Big Data

Trinkwasserversorger: Optimierte Steuerung bei sinkendem Wasserverbrauch

IMProvT Projekttreffen

Der Artikel “Trinkwasserversorger: Optimierte Steuerung bei sinkendem Wasserverbrauch”
beschreibt das Forschungsprojekt IMProvT (Intelligente Messverfahren zur Prozessoptimierung Trinkwasserbereitstellung und -verteilung), das von zwei Forschungsgruppen der TH Köln gemeinsam bearbeitet wird. Steffen Moritz vom SPOTSeven Lab ist als Doktorand in diesem Projekt tätig.
Der Artikel ist unter
http://www.juraforum.de/wissenschaft/trinkwasserversorger-optimierte-steuerung-bei-sinkendem-wasserverbrauch-564860 zu finden.

Studienabschlussstipendium für Sowmya Chandrasekaran

sowmyachandrasekaran
Sowmya Chandrasekaran, Mitarbeiterin im SPOTSeven Lab, hat eine “Studienabschlussbeihilfe” der TH Köln erhalten. Diese Förderung wird nur an Studierende mit ausländischer Staatsangehörigkeit vergeben, deren bisheriger Verlauf des Studiums erwarten lässt, dass das Studium in Kürze erfolgreich abgeschlossen wird. Frau Chandrasekarans Masterarbeit beschäftigt sich mit dem Thema Wasser, genauer: “Computational Intelligence: A Robust Online Multivariate Event Detection Algorithm for Drinking Water Systems.”

Keynote-Vortrag: “Datenanalysen für Big Data: Ansätze und Probleme bei der Trinkwasserüberwachung”

Prof. Bartz-Beielstein hat im September einen Keynote-Vortrag im Rahmen der Mitarbeiter-Veranstaltung der Opitz Competence Units Software Development und SOA/BPM zu dem Thema “Datenanalysen für Big Data: Ansätze und Probleme bei der Trinkwasserüberwachung” gehalten.
Diese Einladung ist nur ein Beispiel für die ausgezeichnete Zusammenarbeit der Arbeitsgruppe von Prof. Bartz-Beielstein und Opitz Consulting. So startet Mitte nächsten Jahres ein gemeinsames Forschungsprojekt, an dem auch weitere Professoren der TH Köln und anderer Hochschulen und Universitäten beteiligt sind. Mehr zu Opitz Consulting, der Denkfabrik im Grünen, ist unter http://www.opitz-consulting.com/ueber-uns/denkfabrik-im-gruenen.html zu finden.

Kolloquium “Digitale Daten als Basis neuer Funktionen”

This slideshow requires JavaScript.

Am gestrigen Mittwoch fand das gemeinsam von Dr. M. Arndt (Thermotechnology, Engineering Connected Systems (TT/ESY2))
Prof. H. Faeskorn-Woyke (Informatik, insbesondere Multimediadatenbanken, TH Köln) und Prof. T. Bartz-Beielstein (SPOTSeven Lab) durchgeführte Forschungskolloquium in der Buderus Villa auf dem Gelände der Bosch Thermotechnik GmbH (Standort: Werk Lollar) statt.
Themen des internen Kolloquiums waren u.a. Smart Home, Big Data, Text Mining und Trinkwassermonitoring.

Fachgruppe „Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft“ des Graduierteninstituts NRW gegründet

20160919_125126Am 19. September 2016 hat sich die zweite Fachgruppe des Graduierteninstituts für angewandte Forschung NRW mit 37 Mitgliedern an der Hochschule Bochum gegründet. Die Fachgruppe wird sich inter- und transdisziplinär mit einer Vielzahl von aktuellen Themen der Digitalisierung auf wissenschaftlichen Niveau beschäftigen. Dabei werden einzelne Forschungsfelder wie Visual Computing, Big Data, Lernen, Informationssicherheit, E-Health, Industrie 4.0 und Mobilität adressiert. Auch die damit verbundenen sozialen und gesellschaftlichen Veränderungen werden Gegenstand der Forschungsarbeiten sein. In dieser Fachgruppe haben sich derzeit 37 Kolleginnen und Kollegen aus 11 entsendenden Fachhochschulen in NRW zusammengefunden. Prof. Dr. Thomas Bartz-Beielstein von der TH Köln zählt zu den Gründungsmitgliedern dieser Fachgruppe.
Continue reading