Category Archives: Open Science

Interested in #ModelBased Methods for #Optimization? #SPOT2

If you are interested in “Model-based Methods for Continuous and Discrete Global Optimization“, you can freely access the article until April 11, 2017:
https://authors.elsevier.com/a/1Ub295aecSVmv2
The SPO Toolbox was used for performing the experiments described in this article. The Sequential Parameter Optimization Toolbox 2.0.1 is a major update of the SPOT R package. It provides a set of tools for model based optimization and tuning of algorithms. It includes surrogate models, optimizers and design of experiment approaches. The main interface is spot, which uses sequentially updated surrogate models for the purpose of efficient optimization. The main goal is to ease the burden of objective function evaluations, when a single evaluation requires a significant amount of resources. See: https://CRAN.R-project.org/package=SPOT

More than 100 Free Publications #ComputationalIntelligence #Optimization on SPOTSeven.org

Today, I updated my publication list. You can find more than 100 PDFs (Computational Intelligence, Optimization, Simulation, Evolutionary Algorithms, Algorithm Tuning, etc.) on http://www.spotseven.de/publications/.

The most recent article Model-based methods for continuous and discrete global optimization
is freely available until April 11, 2017. The following link will direct you to the final version of the article on ScienceDirect (free, without personal or institutional registration) https://authors.elsevier.com/a/1Ub295aecSVmv2

idw-online.de: Mehr Zeit für Spitzenforschung #THKöln

TH Köln mit drei Projekten beim NRW-Förderprogramm erfolgreich. „Die geförderten Forschungsprojekte repräsentieren hervorragend das Selbstverständnis der TH Köln. Wir gestalten Soziale Innovation – in regionalen Kontexten wie Prof. Bartz-Beielstein, im internationalen Wissenstransfer wie Prof. Ribbe oder bei der Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen wie im Projekt von Prof. Teusch“, sagt Prof. Dr. Klaus Becker, geschäftsführender Vizepräsident der TH Köln.

Die geförderten Forschungsprojekte werden über drei Jahre mit jeweils mehr als 300.000 Euro unterstützt. Der Projektstart ist für Juni 2017 geplant. Aus 62 eingereichten Anträgen wurden 20 von einer Jury für die Förderung ausgewählt. Die Jury besteht aus Vertreterinnen und Vertretern von Fachhochschulen, Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen außerhalb Nordrhein-Westfalens. Mehr https://idw-online.de/de/news668220

Webversion der Pressemitteilung:
https://www.th-koeln.de/hochschule/mehr-zeit-fuer-spitzenforschung-th-koeln-mit-drei-projekten-beim-nrw-foerderprogramm-erfolgreich_41454.php

Land fördert Projekte mit 300 000 Euro #THKöln

Unter der Überschrift “Land fördert Projekte mit 300 000 Euro” berichtet der Kölner Stadt-Anzeiger in seiner Ausgabe vom 21.2.2017 über das Projekt OWOS (Open Water – Open Source):
Drei Projekte der TH Köln werden ab Mitte 2017 durch das NRW-Programm ‘Zeit für Forschung’ mit 300 000 Euro gefördert. […]Thomas Bartz-Beielstein von der Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften am Campus Gummersbach entwickelt im Projekt ‘Open Water – Open Source’ Anwendungen zur Überwachung und Optimierung von Trinkwassernetzen.
Das Projekt „OpenWater–OpenSource“ (OWOS) erforscht Lösungen zugesellschaftlichen Herausforderungen aus den in der Forschungsstrategie „Fortschritt NRW“ genannten Bereichen Klimaschutz, Ressourceneffizienz und Rohstoffe. Es greift die folgenden Fragestellungen auf:
Continue reading