Category Archives: PhD

Visit from Italy @UTOPIAE_network

Lorenzo Gentile (left) and Prof. Bartz-Beielstein

Lorenzo Gentile, who will start working in November as a PhD student in the UTOPIAE project, visited Gummersbach.
UTOPIAE is a European research and training network looking at cutting edge methods bridging optimisation and uncertainty quantification applied to aerospace systems. The network will run from 2017 to 2021, and is funded by the European Commission through the Marie Skłodowska-Curie Actions of H2020.

The network is made up of 15 partners across 6 European countries, including the UK, and one international partner in the USA, collecting mathematicians, engineers and computer scientists from academia, industry, public and private sectors.

To train, by research and by example, 15 Early Stage Researchers in the field of uncertainty quantification and optimisation to become leading independent researchers and entrepreneurs that will increase the innovation capacity of the EU.

To equip the researchers with the skills they will need for successful careers in academia and industry. To develop fundamental mathematical methods and algorithms to bridge the gap between Uncertainty Quantification and Optimisation and between Probability Theory and Imprecise Probability Theory for Uncertainty Quantification to efficiently solve high-dimensional, expensive and complex engineering problems.

Celebrating OpenWater-OpenSource Research Professorship @TH_Koeln

The new research project OWOS (“Open Water – Open Scource”) starts this month.
Dr. Bartz-Beielstein is one of twenty professors in North Rhine-Westfalia, who were awarded with a research professorship. This research professorship enables Dr. Bartz-Beielstein to intensify research with his PhD students and to make research results available for the public.
Here are some photos from the celebration during the SPOTSeven doctoral seminar.

This slideshow requires JavaScript.

@UTOPIAE_network @TH_Koeln: Uncertainty Treatment and OPtimisation In Aerospace Engineering

Mit “UTOPIAE – Uncertainty Treatment and OPtimisation In Aerospace Engineering” beteiligt sich die TH Köln zum vierten Mal an einem von der EU geförderten Marie-Curie-Innovations-Ausbildungsprogramm. Mit rund 3.9 Millionen Euro Fördersumme forschen europaweit 15 Doktorandinnen und Doktoranden interdisziplinär an der Optimierung der computergenerierten Konstruktion von Luft- und Raumfahrtzeugen.
Koordiniert von der Strathclyde University in Schottland arbeiten insgesamt 15 Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Firmen in Großbritannien, Italien, Belgien, Frankreich und den USA zusammen. Darunter die Stanford University, Airbus Operations GmbH und die Deutsche Luft- und Raumfahrt. Die TH Köln übernimmt dabei Aufgabenbereiche aus der Mathematik und Informatik unter der Leitung der Professoren Dr. Thomas Bartz-Beielstein und Dr. Boris Naujoks von der Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften.

Den vollständigen Text der Pressemitteilung finden Sie unter https://www.th-koeln.de/hochschule/utopiae–uncertainty-treatment-and-optimisation-in-aerospace-engineering_41808.php

Kooperative Promotion heute #Universität #Hochschule #Fachhochschule

This slideshow requires JavaScript.

Das auf Initiative der Landesregierung gegründete Graduierteninstitut für angewandte Forschung der Fachhochschulen NRW (GI NRW) hat am 7.2.2017 die Tagung „Kooperative Promotion heute“ in Bochum ausgerichtet. Es stellten sich die einzelnen Einrichtungen der Bundesländer vor und von Seiten kooperativ Promovierender wurden Erwartungen an die Zusammenarbeit von Universitäten und Fachhochschulen vorgebracht. In einer abschließenden Podiumsdiskussion wurden gemeinsame Voraussetzungen und Herausforderungen, aber auch Unterschiede diskutiert.

NRW GI Tagung: Kooperative Promotion heute


Die zunehmend quantitativ und qualitativ wachsende Forschung an Fachhochschulen hat die Diskussion um die Beteiligung am Promotionsgeschehen für Fachhochschulen in Deutschland angeheizt. Die einzelnen Bundesländer haben hierauf mit unterschiedlichen Modellen bzw. dem Aufbau von Einrichtungen reagiert. Mehr: http://www.gi-nrw.de/gi-nrw/aktuelles/veranstaltungen/07022017-kooperative-promotion-heute.html