Category Archives: Projects

idw-online.de: Mehr Zeit für Spitzenforschung #THKöln

TH Köln mit drei Projekten beim NRW-Förderprogramm erfolgreich. „Die geförderten Forschungsprojekte repräsentieren hervorragend das Selbstverständnis der TH Köln. Wir gestalten Soziale Innovation – in regionalen Kontexten wie Prof. Bartz-Beielstein, im internationalen Wissenstransfer wie Prof. Ribbe oder bei der Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen wie im Projekt von Prof. Teusch“, sagt Prof. Dr. Klaus Becker, geschäftsführender Vizepräsident der TH Köln.

Die geförderten Forschungsprojekte werden über drei Jahre mit jeweils mehr als 300.000 Euro unterstützt. Der Projektstart ist für Juni 2017 geplant. Aus 62 eingereichten Anträgen wurden 20 von einer Jury für die Förderung ausgewählt. Die Jury besteht aus Vertreterinnen und Vertretern von Fachhochschulen, Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen außerhalb Nordrhein-Westfalens. Mehr https://idw-online.de/de/news668220

Webversion der Pressemitteilung:
https://www.th-koeln.de/hochschule/mehr-zeit-fuer-spitzenforschung-th-koeln-mit-drei-projekten-beim-nrw-foerderprogramm-erfolgreich_41454.php

Land fördert Projekte mit 300 000 Euro #THKöln

Unter der Überschrift “Land fördert Projekte mit 300 000 Euro” berichtet der Kölner Stadt-Anzeiger in seiner Ausgabe vom 21.2.2017 über das Projekt OWOS (Open Water – Open Source):
Drei Projekte der TH Köln werden ab Mitte 2017 durch das NRW-Programm ‘Zeit für Forschung’ mit 300 000 Euro gefördert. […]Thomas Bartz-Beielstein von der Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften am Campus Gummersbach entwickelt im Projekt ‘Open Water – Open Source’ Anwendungen zur Überwachung und Optimierung von Trinkwassernetzen.
Das Projekt „OpenWater–OpenSource“ (OWOS) erforscht Lösungen zugesellschaftlichen Herausforderungen aus den in der Forschungsstrategie „Fortschritt NRW“ genannten Bereichen Klimaschutz, Ressourceneffizienz und Rohstoffe. Es greift die folgenden Fragestellungen auf:
Continue reading

6 Millionen Euro für Projekte an #Fachhochschulen in #NRW


Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung teilt mit:
Mit dem Landesprogramm „FH Zeit für Forschung‟ werden in der Forschung besonders erfolgreiche Professorinnen und Professoren an Fachhochschulen unterstützt. Das Land investiert hierfür bis 2020 insgesamt bis zu sechs Millionen Euro. Continue reading

Erfolgreiche Bachelorarbeit @th_koeln: #Optimierung eines Staubabscheiders #Umwelttechnik

Prof. Bartz-Beielstein und sein Team führen seit mehreren Jahren gemeinsam mit der Steinmüller Engineering GmbH Forschungsprojekte aus den Bereichen Energie- und Umwelttechnik durch.
Am 10.2.2016 fand das Kolloquium zur Bachelorarbeit “Optimierung eines Staubabscheiders mit Methoden der statistischen Versuchsplanung” von Bastian Greisner im SPOTSeven Lab statt. Staubabscheider werden in der Öl- und Gasindustrie, in Verbrennungsanlagen, in Holzverarbeitungsfabriken oder in Getreideverarbeitungsanlagen eingesetzt, um verunreinigte Luft von Kleinstpartikeln zu befreien.

Interaktive Reportage: Unser Trinkwasser (WDR)

Unter http://reportage.wdr.de/unser-trinkwasser#5046 ist eine interaktive Reportage des Westdeutschen Rundfunks zu sehen, in der auch Prof. Lothar Scheuer zu Wort kommt. Professor Scheuer (Vorstand Aggerverband) arbeitet in mehreren Projekten mit dem SPOTSeven Team zusammen, z.B. in dem Forschungsvorhaben IMProvT (Intelligente Messverfahren zur Prozessoptimierung von Trinkwasserbereitstellung und Verteilung).

Bachelor- /Masterarbeit zum Thema: Modellierung und Auswertung von Daten im Bereich Structural Health Monitoring von Faserkunstoff-Verbunden

Die Arbeitsgruppe SPOTSeven, geleitet von Prof. Dr. Thomas Bartz-Beielstein, gehört zum Institut für Informatik der TH Köln. Sie beschäftigt sich hauptsächlich mit Computational Intelligence, Methoden aus dem Bereich Datenanalyse, Modellierung und Optimierung. Die Arbeitsgruppe ist in der interdisziplinären Forschungsgruppe ISAFAN eingebunden, in dem Structural-Health-Monitoring (SHM) von Faserkunststoff-verbunden (FKV) behandelt wird. Hier werden Systeme entwickelt, die mit Hilfe integrierter Sensoren, Schäden von Strukturen detektieren. Gemeinsam sucht die Forschergruppe ISAFAN, die aus den Professoren Blaurock, Bartz-Beielstein, Bongards, Hermann und Lake besteht, eine Studentin/einen Studenten für die folgende Aufgabenstellung:
Modellierung und Auswertung von Daten im Bereich Structural Health Monitoring von Faserkunstoff- Verbunden Continue reading